Antonia Villinger

Fellowmanagement
Literaturwissenschaften
WHK

antonia.villinger(at)uni-koeln.de

+49 (0)221 470-1826

Vita

2010 bis 2016 Studium der Germanistik, Katholischen Theologie und Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln und Karls-Universität Prag. Abschlussarbeit zu "Weiblichkeitskonfigurationen in E.T.A. Hoffmanns Goldenem Topf". 2016/2017 Tätigkeit als Teaching Assistant und paralleles Masterstudium an der Washington University in St. Louis, Missouri, USA. Masterarbeit zu "Dienerinnen des Rechts? Zu Geschlechts-, Familien- und Rechtsdisksursen in den Werken Friedrich Hebbels". 2013 Tätigkeit als Tutorin am Institut für Germanische Studien, Karls-Universität Prag. 2014 bis 2016 studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Allgemeine Literaturwissenschaft/ Medientheorie bei Prof. Dr. Claudia Liebrand.

PROMOTIONSPROJEKT
Zur Verflechtung von Rechts-, Religions- und Geschlechterdiskursen in den Dramen Friedrich Hebbels

Forschungsschwerpunkte

Literarische Romantik, Biedermeier sowie Vormärz, Drama des 19. Jahrhunderts, Literatur und Recht, Literatur und Religion, Gender Studies


VORTRÄGE

04/2018 „so würd sichs finden, ob das Gesetzbuch ein Loch hat“ – Zur Verhandlung von Rechtsdiskursen in Friedrich Hebbels Drama Maria Magdalena (1844)“, 9. Internationales Forum Junge Vormärz Forschung, Wuppertal

04/2017 „Doppelgängerinnen? – Künstlertum, Bürgerlichkeit und Geschlechtskonstruktionen in E.T.A. Hoffmanns Der Goldene Topf (1814)“, KFLC: The Languages, Literatures, and Cultures Conference, Lexington, KY

04/2017 „Romantische Frauenbilder zwischen Dresden und Atlantis dargestellt an E.T.A. Hoffmanns Der Goldene Topf (1814)“, Annual Graduate Symposium, Department for Germanic Languages and Literatures, Washington University in St. Louis, MO

03/2017 „Intertextuelle Kreisbewegungen – Arthur Schnitzlers Reigen als Intertext in Hugo von Hofmannsthals Libretto Der Rosenkavalier“, Austrian Studies Association, Chicago, IL

11/2015 „Das Automatensujet in E.T.A. Hoffmanns Der Sandmann“, College of Foreign Languages and Literatures an der Fudan-Universität, Shanghai