Zur Interpretation von Bildern

Ein Gespräch zwischen Klassischer Archäologie, Kunstgeschichte und Zeichentheorie
15.02.2017

Datum: 15.02.2017 - 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: Internationales Kolleg Morphomata, Universität zu Köln Weyertal 59 (Rückgebäude: dritter Stock), 50937 Köln

Kontakt: Katharina Lorenz (katharina.lorenz(at)nottingham.ac.uk) 

 

Flyer herunterladen

Zur Interpretation von Bildern

 

Ein Gespräch aus Anlass der Publikation von

Ancient Mythological Images and Their Interpretation: An Introduction to Iconology, Semiotics, and Image Studies in Classical Art History

von Katharina Lorenz (Associate Professor in Classical Studies, University of Nottingham, und Fellow, Internationales Kolleg Morphomata) 


Mit:

 

Ralf von den Hoff (Professor für Klassische Archäologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Birgit Mersmann (Professorin für Kunst der Moderne und Gegenwart und Ästhetische Theorien, Albertus-Magnus-Universität zu Köln)

Ludwig Jäger (Professor emeritus für Zeichentheorie, RWTH Aachen, und Senior Advisor, Internationales Kolleg Morphomata)

Moderation:

Dietrich Boschung (Direktor, Internationales Kolleg Morphomata)

 

Das Gespräch findet auf Deutsch statt.


AUS DEM KLAPPENTEXT:

 

When we try to make sense of pictures, what do we gain when we use a particular method – and what might we be missing or even losing? Empirical experimentation on three types of mythological imagery – a Classical Greek pot, a frieze from Hellenistic Pergamon and a second-century CE Roman sarco- phagus – enables Katharina Lorenz to demonstrate how theoretical approaches to images (specifically, Iconology, Semiotics, and Image Studies) impact the meanings we elicit from Greek and Roman art. 


Datum: 15.02.2017 - 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort: Internationales Kolleg Morphomata, Universität zu Köln Weyertal 59 (Rückgebäude: dritter Stock), 50937 Köln
Konzept: Dietrich Boschung und Katharina Lorenz
Kontakt: Katharina Lorenz (katharina.lorenz(at)nottingham.co.uk)