Zhu Jianhua (Shanghai)

Johann Adam Schall von Bell im Spiegel seiner Biographen
19.12.2016

Ort: Bibliothek des Internationalen Kollegs Morphomata, Weyertal 59 (Rückgebäude, 3. Etage), 50937 Köln

Zeit: 18.00 Uhr

Kontakt: Sinah Kloß (skloss[at]uni-koeln.de)

Plakat herunterladen
Flyer herunterladen

Mein geplantes Forschungsziel fokussiert auf die biografischen Darstellungen über die aus Köln stammende historische Figur „Johann Adam Schall von Bell“, die in der bisherigen biografischen Darstellung in China und Deutschland zumeist als eine politische Figur, ein Vertreter der westlichen Religion und Kultur dokumentiert wurde, eine wichtige Figur über die Ming- und Qing-Dynastie (1592-1666 Peking) in der chinesischen Kaisergeschichte. Gleichzeitig war er auch ein Vertreter der westlichen Fachwelt im Kaiserhof. Auf seine Bedeutung in der interkulturellen Fachkommunikation zwischen Osten und Westen schon im Mittelalter hat man in der bisherigen wissenschaftsgeschichtlichen Forschung jedoch nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt, geschweige denn in der fachsprachenlinguistischen Forschung. Daher konzentriert sich mein Forschungsvorhaben hauptsächlich auf den letzteren Schwerpunkt.

Im Vortrag werden zuerst die Biografien und biografischen Dokumente über Johann Adam von Bell in Deutschland und in China aus verschiedenen Quellen vergleichend vorgestellt. Konkret wird die historische Figur Adam Schall von Bell nach folgenden Fakten demonstriert:

  • Überblick über den geschichtlichen Hintergrund und über die Lebensgeschichte von Johann Adam Schall von Bell.
  • Porträts von Johann Adam Schall von Bell als eine politische Figur, z.B. als ein Missionär und Gesandter von der katholischen Kirche aus Rom.
  • Johann Adam Schall von Bell als eine kulturelle Figur und Vertreter der westlichen Kultur, z.B. als hoher Berater und Beamter in der Ming- und Qing-Dynastie im chinesischen Kaiserreich,
  • Johann Adam Schall von Bell als ein Fachsprachen-, Fachwissen- und Fachkulturenvermittler, z.B. durch viele fachliche Dokumente und Übersetzungen mit chinesischen Fachleuten.
  • und schließlich Johann Adam Schall von Bell als eine interkulturelle Figur zwischen Osten und Westen, in dem er als Freund und Berater der chinesischen Kaiser eine Brückenfunktion von beiden Seiten übernommen hat.

Die Betrachtung zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der deutschen und chinesischen Biografien und Portraitdastellungen basiert auf der soziokulturellen, kulturkontrastiven und fachsprachenlinguistischen Grundlage, wobei insbesondere die Untersuchung in den letzten zwei Punkten als Schwerpunkt vorgesehen ist, z.B. die Untersuchung zu seiner Übersetzung der zahlreichen Fachliteraturen und Fachwerke.

Der Vortrag findet auf deutsch statt. 

Respondenz: Martina Wagner-Egelhaaf (Münster/Köln)

Audiomitschnitte

Zhu Jianhua (Shanghai): Johann Adam Schall von Bell im Spiegel seiner Biographen

Bildergalerie