Materielle Kulturen

Materielle Kulturen Fallstudien und Perspektiven eines interdisziplinären Forschungsfeldes
17.–18.05.2010

Eröffnungsvortrag: Montag, 17.5.2010, Hörsaal XII (Universität zu Köln, Hauptgebäude)

Workshop: Dienstag, 18.5.2010, Morphomata-Gebäude (Weyertal 59 [Rückgebäude], 50937 Köln, 3. Stock)

Organisation: Larissa Förster & Martin Roussel (, )

Plakat herunterladen
Flyer herunterladen

Materielle-Kultur-Forschung stellt ein Forschungsfeld der Kulturwissenschaften dar, das von unterschiedlichen Disziplinen geprägt wird. Während materielle Kultur in Ethnologie und Archäologie bereits aus fachhistorischer Perspektive eine wichtige Rolle spielt, befassen sich Disziplinen wie die Literaturwissenschaft erst in jüngerer Zeit verstärkt mit den materiellen Faktoren und Aspekten ihres Untersuchungsgegenstandes. Der Workshop diskutiert die unterschiedlichen disziplinären Zugriffe in theoretischer Hinsicht wie auch anhand von Fallstudien vor dem Hintergrund des Forschungsprogramms des Internationalen Kollegs Morphomata.
Morphomata untersucht die Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen, mit einem Schwerpunkt auf sinnlich wahrnehmbare Konkretisierungen von Ideen, Konzepten, Symbolen und Wissensordnungen – für die das Kolleg den Begriff „Morphom“ einführt. Der Fokus liegt auf der Frage, inwiefern Objekte materieller Kultur nicht nur Träger und Vermittler kultureller Bedeutungen sind, sondern selbst kulturelle Bedeutungen, Praktiken und Ordnungen erzeugen und prägen – und dies durch ihre spezifische, zum Teil kontingente Form und Materialität. Der Workshop sucht folglich nach Möglichkeiten, den Begriff des Morphoms an die Materielle-Kultur-Forschung anzuschließen und aus der interdisziplinären Diskussion Impulse zur Weiterentwicklung des Morphom-Konzepts zu gewinnen.

Audiomitschnitte

Paula Ben-Amos Girshick: Material culture and the construction of social memory: the Benin "bronzes"

Ulrich Veit: Vom Spiegel zum Medium: Konzeptualisierungen materieller Kultur in der Ur- und Frühgeschichte

Gudrun König: Das Veto der Dinge. Zur Analyse materieller Kultur

Heinz Drügh: Sing while you sell. Discussing the cinematic aesthetics of the department store

Monika Wagner: Zum Verhältnis von Materialität und Medialität in der Geschichte der Bildkünste

Bildergalerie