Festvortrag Heinrich Detering (Neuere deutsche Literatur, Vergleichende Literaturwissenschaft, Göttingen)

"Totengespräche. Bob Dylans späte Songpoesie"
24.10.2017

Ort: Hörsaal XXIV, Hauptgebäude/WiSo-Trakt, Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

Zeit: 18:00 Uhr

Kontakt: Pia Wieser (pwieser[at]smail.uni-koeln.de)

Plakat herunterladen

Festvortrag zur Eröffnung des Wintersemesters 2017/18

Dietrich Boschung: Begrüßung

Vorstellung der neuen Fellows des Morphomata Kollegs im Wintersemester 2017/18

Günter Blamberger: Einführung

Heinrich Detering: Totengespräche. Bob Dylans späte Songpoesie

In seinem Spätwerk führt Bob Dylan immer wieder offene oder verdeckte Dialoge mit unterschiedlichsten Texten und Stimmen aus der amerikanischen Songtradition wie aus der Weltliteratur. In einem Interview hat er von seinem Bemühen gesprochen, mit den Mitteln der Song Poetry die Stimmen der Toten wieder hörbar zu machen. Der Vortrag geht Dylans Verfahren am Beispiel eines Songs nach. Er führt damit auch in Grundzüge einer Song-Poetik ein, die nicht weniger umkreist als eine Hermeneutik der Gespräche mit den Toten.

Anschließend Empfang.

Der Vortrag ist öffentlich, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Audiomitschnitte

Heinrich Detering (Göttingen): "Totengespräche. Bob Dylans späte Songpoesie"