Biography of Objects

Aspekte eines kulturhistorischen Konzepts

Dietrich Boschung, Patric-Alexander Kreuz, Tobias Kienlin (Hg.)

1. Aufl. 2015, 192 Seiten, 18 s/w Abb., Franz. Broschur

 

Biography of Objects – Das Thema dieses Bandes trägt der zuletzt wieder verstärkt erkennbaren Hinwendung der Geistes- und Kulturwissenschaften zur Welt des Materiellen als einer wesentlichen Instanz des Kulturellen Rechnung.
Der Band vereint die Beiträge eines 2014 am Internationalen Kolleg Morphomata in Köln veranstalteten Workshops gleichen Titels, der Vertreter aus unterschiedlichen Disziplinen – Ethnologie, Ur- und Frühgeschichte, Klassische Archäologie, Kunstgeschichte, Germanistik – zur Diskussion zusammenführte. Zu Wort kommen somit verschiedene, durchaus konträre Positionen zu dieser Perspektive der ‚Objektbiographie‘ auf Materielle Kultur und Objektschicksale. Damit eröffnet der Band auch einen Einblick in die Reflexion und aktuelle Kritik dieses Deutungsansatzes in den verschiedenen Fächern, sowie Versuche, diesen Zugang zu einem möglichen Verständnis des Materiellen für spezifische Fragestellungen fruchtbar zu machen.