Karena Weduwen

Veranstaltungsmanagement
Wissenschaftsforschung / Literaturwissenschaft
Wiss. Mitarbeiterin

Karena.weduwen[at]uni-koeln.de

+49 (0)221 470-1822

Vita

Bachelorstudium der Literatur- und Kulturwissenschaften sowie Geschichte an der Technischen Universität Dresden, Masterstudium in „Geschichte und Philosophie des Wissens“ an der ETH Zürich sowie ein einjähriges Auslandsstudium an der Washington University in St. Louis, USA. Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes (2010–2017). Bachelorarbeit zum Habilitationsverfahren Friedrich Kittlers und Masterarbeit zum Zusammenhang zwischen der germanistischen Modernisierung, ca. 1965–1980 und literaturwissenschaftlichen Kooperationspraktiken am Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung. Tätigkeiten als Studentische Hilfskraft am MitteleuropaZentrum (2012, Dresden), der Forschungsstelle für Vergleichenden Ordensgeschichte (2013-2014, Dresden), als Tutorin an der Professur für neuere deutsche Literatur und Kulturgeschichte der TU Dresden (2012-2013) sowie als Hilfsassistentin am Zentrum Geschichte des Wissens (2015-2016, Zürich) und der Professur für Literatur- und Kulturwissenschaft (2017, ETH Zürich) und als Research Assistant am Max Kade Center for Contemporary Literature (2016-2017, Washington University in St. Louis). Seit November 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Internationalen Kolleg Morphomata.

Forschungsschwerpunkte

Wissenschaftsgeschichte und -soziologie der Literaturwissenschaft; Literatur und Wissenschaft seit dem 19. Jahrhundert; Literatur(wissenschaft) und Öffentlichkeit; Rhetorik und Kommunikation wissenschaftlicher Forschung.


LEKTORATE

Gegenwartsliteratur 16. A German Studies Yearbook. Hg. Paul Michael Lützeler / Erin McGlothlin / Jennifer Kapczynski. Tübingen: Stauffenburg 2017.

Wissen, ca. 1980. Nach Feierabend. Zürcher Jahrbuch für Wissensgeschichte. Hg. Nils Güttler / Margarete Pratschke / Max Stadler. Zürich / Berlin: Diaphanes 2016.

Wissen, was Recht ist. Nach Feierabend. Zürcher Jahrbuch für Wissensgeschichte. Hg. Monika Dommann / Svenja Goltermann / Kijan Espahangizi. Zürich / Berlin: Diaphanes 2015.

Melville, Gert: Frommer Eifer und methodischer Betrieb. Beiträge zum mittelalterlichen Mönchtum. Hg. Cristina Andenna / Mirko Breitenstein. Köln / Weimar / Wien: Böhlau 2014.


VORTRÄGE

„Prometheus auf den Schultern von Riesen? – Zur historischen Referentialität und Autorschaft in der Ver Sacrum.“
Annual Conference of the Austrian Studies Association, University of Illinois, Chicago, USA (März 2017).

 „Germanistische Ortswechsel und der Zweite Zürcher Literaturstreit.“
The Languages, Literatures, and Cultures Conference, University of Kentucky, Lexington, USA (April 2017).

„Der Zweite Zürcher Literaturstreit und die Versachlichung literaturwissenschaftlicher Forschung.“
26th Annual Graduate Symposium of the Department of Germanic Languages and Literatures, Washington University in St. Louis, USA (April 2017).