David Gabriel

Öffentlichkeitsarbeit
Germanistik
WHK

dgabriel(at)uni-koeln.de

+49 (0)221 470-1425

Vita

Oktober 2008– Juni 2016: Universität zu Köln, Studium Lehramt Gymnasium/Gesamtschule für Mathematik und Latein, im Laufe des Studiums gewechselt zu Philosophie (SoSe 2019) und ein Quereinstieg in Deutsch (WiSe 2011/12); Abschluss: Erstes Staatsexamen, Gesamtnote 1,6

September 2013 – Februar 2014: Tutor an der Karls-Universität Prag am Institut für germanische Sprachen

Oktober 2015 – Oktober 2016: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Blamberger

Juli 2016: Abschluss des Studiums der Philosophie und der Germanistik mit der Examensarbeit „Der Begriff des Leidens in der sog. ‚Vita‘ Heinrich Seuses“ (Gesamtnote: 1,6)

Juli 2016 – März 2017: Vorbereitung des Dissertationsprojektes (Themenfindung, Recherchen und Exposé) sowie Bewerbung bei Begabtenförderungswerken

Seit Oktober 2016: Beginn der Arbeit als Wissenschaftliche Hilfskraft am Internationalen Kolleg Morphomata

Seit 1. April 2017: Beginn der Promotion mit dem Thema „Zum beständigen Leiden des Dieners. Textstruktur und Rezeptionsstrategien der sog. ‚Vita‘ Heinrich Seuses“. Betreuer: Prof. Dr. Joachim Ziegeler und Prof. Dr. Andreas Speer

Seit 1. August 2017: Stipendiat beim Cusanuswerk

 

Forschungsschwerpunkte

  • Deutsche Mystik
  • Viten- und Offenbarungsliteratur
  • Text und Bildlichkeit
  • Rezeptionstheorie und literarische Anthropologie
  • Ästhetik und Hermeneutik der Schrift