Thierry Greub

Publikationen
Kunstgeschichte
Wiss. Mitarbeiter

tgreub(at)uni-koeln.de
+49 (0)221 470-1429

Vita

Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Philosophie an der Universität Basel. 1997-2000 wissenschaftlicher Assistent am Kunsthistorischen Seminar der Universität Basel (Prof. Dr. Gottfried Boehm). 2000-2002 Dissertation über Johannes Vermeer. 2002-2008 stellvertretender Direktor des Art Centre Basel. Seit 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Internationalen Kolleg Morphomata; 2017 Habilitation (Habilitationsschrift: »Reverenz und Remanenz: Cy Twomblys Notate und literarische Einschreibungen«).

Forschungsschwerpunkte

Aktuelle Forschung: Bild und Text, ausgehend von Cy Twombly.

Schwerpunkte: Cy Twombly; Holländische Malerei des 17. Jahrhunderts, bes. Johannes Vermeer; Spanische Malerei des 17. Jahrhunderts, bes. Velázquez’ »Las Meninas«; Peter Zumthor; Bilder im Film; Spätgotische Schnitzaltäre.

Kurator folgender Ausstellungen (Auswahl)

  • »Museen im 21. Jahrhundert. Ideen, Projekte, Bauten« (K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, MAXXI Rom, Musée des Confluences Lyon, Pergamon-Museum Berlin, Louisiana Museum of Modern Art Humlebæk, University of Michigan Museum of Art Ann Arbor, Museum aan de Stroom Antwerpen [u.a.])
  • »Meisterwerke mittelalterlicher Kunst aus dem Nationalmuseum in Warschau« (Seedamm Kulturzentrum Pfäffikon, Museo de Arte Antigua Lissabon, Oberes Belvedere Wien, Museum Catharijneconvent Utrecht)
  • »Homer. Der Mythos von Troia in Dichtung und Kunst« (Antikenmuseum Basel, Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim)

Publikationen (Auswahl)

Bücher:

  • (Hg.) »Las Meninas« im Spiegel der Deutungen. Eine Einführung in die Methoden der Kunstgeschichte. Berlin: Reimer 2001.
  • J. Vermeer van Delft. Junge Dame mit Perlenhalsband (Der Kunstbrief). Berlin: Gebr. Mann 2003.
  • Johannes Vermeer oder die Inszenierung der Imagination (Diss.). Imhof: Petersberg 2004.
  • (Mit-Hrsg.) Museen im 21. Jahrhundert. Ideen, Projekte, Bauten (Ausst.-Kat.). Prestel: München u.a. 2006.
  • (Mit-Hrsg.) Homer. Der Mythos von Troia in Dichtung und Kunst (Ausst.-Kat.), hrsg. zus. mit Joachim Latacz, Peter Blome und Alfried Wieczorek. Hirmer: München 2008.
  • (Mit-Hrsg.) Geographische Kenntnisse und ihre konkreten Ausformungen, hrsg. mit Dietrich Boschung und Jürgen Hammerstaedt (Morphomata, Bd. 5). Fink: München 2013.
  • (Hrsg.) Die Jahreszeiten im Wandel der Kulturen und Zeiten (Morphomata, Bd. 7). Fink: München 2013.
  • (Mit-Hrsg.) Joachim Latacz: Homers »Ilias«. Studien zu Dichter, Dichtung und Werk (Joachim Latacz: Kleine Schriften II), hrsg. zus. mit Krystyna Greub-Frącz und Arbogast Schmitt. De Gruyter: Berlin 2014.
  • (Hrsg.) Cy Twombly: Bild, Text, Paratext (Morphomata, Bd. 13). Fink: Paderborn 2014.
  • Das ungezähmte Bild. Texte zu Cy Twombly, Fink: Paderborn 2017.
  • Figurationen des Porträts (Morphomata, Bd. 35), hrsg. mit Martin Roussel, Fink: Paderborn 2018.
  • Cy Twombly: Image, Text, Paratext (Morphomata, Bd. 37), Fink: Paderborn 2018 (Engl. Übersetzung).

 

Übersetzung:

  • (Mit-Hrsg.) Il peso di un foglio girato / Das Gewicht eines gewendeten Blattes. Italienische Gegenwartslyrik im Grenzraum Schweiz Italien, hrsg., ausgewählt und übersetzt von Jacqueline Aerne, Orlando Budelacci und Thierry Greub, Limmat: Zürich 2004.

 

Rezensionen:

  • Sara Hornäk: Spinosa und Vermeer. Immanenz in Philosophie und Malerei, Würzburg 2004. In: Kunstform, Rezensionsjournal zur Kunstgeschichte 6 (2005), Nr. 11 / Sehepunkte 5 (2005), Nr. 11, online unter: www.sehepunkte.historicum.net/2005/11/8439.html
  • Rainer Kahsnitz: Die großen Schnitzaltäre. Spätgotik in Süddeutschland, Österreich und Südtirol, München 2005. In: KunstbuchAnzeiger [10.06.2008], online unter: www.kunstbuch-anzeiger.de/de/themen/ epochen/rezensionen/894/
  • Sabine Haag, Elke Oberthaler, Sabine Pénot: Vermeer – Die Malkunst. Spurensicherung an einem Meisterwerk (Ausst.-Kat. Kunsthistorisches Museum Wien), St. Pölten 2010. In: Kunstform, Rezensionsjournal zur Kunstgeschichte 10 (2010), Nr. 6 / Sehepunkte 10, 2010, Nr. 6, online unter: www.sehepunkte.de/2010/06/17796.html
  • Nils Büttner: Vermeer, München: Verlag C.H. Beck 2010 (Beck’sche Reihe C.H. Beck Wissen, 2511). In: Kunstform, Rezensionsjournal zur Kunstgeschichte 10 (2010), Nr. 9 / Sehepunkte 10 (2010), Nr. 9; online unter: www.sehepunkte.de/2010/09/18271.html
  • Die »Schedula diversarum artium« – ein Handbuch mittelalterlicher Kunst?, Internationale Tagung des Thomas-Instituts und Museum Schnütgen, 9.–11. September 2011. In: Kunstchronik 64/1, Januar 2011, S. 11–15.
  • Cy Twomblys photographische Palimpseste [Ausstellung: Cy Twombly Photographien 1951–2010, Museum Brandhorst München, Museum für Gegenwartskunst Siegen], Ausst.-Kat. München: Schirmer/Mosel 2011. In: Kunstchronik 64/8, August 2011, S. 425–430.
  • Fiebrige Spontaneität: Cy Twombly zeichnet [»Catalogue Raisonée der Zeichnungen«, Band I–III: 1951–1955, 1956–1960, 1960–1963]. In: Kunstchronik 67/1, Januar 2014, S. 15–22.
  • Die Essenz der Dinge bauen: Peter Zumthors Werke im autoritativen Überblick [Thomas Durisch (Hg.): Peter Zumthor, Bauten und Projekte 1985–2013. Zürich: Scheidegger & Spiess 2014. 5 Bde]. In: Kunstchronik 68/6, Juni 2015, S. 322-327.
  • »Das achte Weltwunder«: Die Kunstsammlung Philipps IV. im Alcázar von Madrid [Gloria Martínez Leiva / Ángel Rodríguez Rebollo: El Inventario del Alcázar de Madrid de 1666. Felipe IV y su colleción artística, Madrid 2015]. In: Kunstchronik 70/4, 2017, S. 197–203.
  • Der Lettner – Ort liturgischer Performanz, Rechtsprechung und medialer Inszenierung, [Studientag »Der mittelalterliche Lettner – Quelle, Befund, (Be)Deutung«, Universität Innsbruck, Arbeitsbereich Baugeschichte und Denkmalpflege, 27.–28. April 2017]. In: Kunstchronik, Herbst/Winter 2017.

 

Aufsätze:

  • Nähe und Ferne zu Homer: Die künstlerische Rezeption Homers in der Neuzeit. In: Homer. Der Mythos von Troia in Dichtung und Kunst (Ausst.-Kat. Antikenmuseum Basel / Reiss-Engelhorn-Museum Mannheim 2008/09), hrsg. von Joachim Latacz, Thierry Greub, Peter Blome und Alfried Wieczorek. Hirmer: München 2008, S. 265–275.
  • Zumthors Zitate – Architekturzitate am Beispiel von Peter Zumthors Bruder-Klaus Kapelle bei Wachendorf. In: Kreativität des Findens. Figurationen des Zitats, hrsg. von Martin Roussel (Morphomata, Bd. 2). Fink: München 2011, S. 295–329; online unter: www.ik-morphomata.uni-koeln.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/full_morphomata02.pdf
  • Nicht-Bild und Meta-Bild: »Las Meninas« von Diego Velázquez. In: Was ist ein Bild? Antworten in Bildern. Gottfried Boehm zum 70. Geburtstag, hrsg. von Sebastian Egenhofer, Inge Hinterwaldner, Christian Spies. Fink: München 2012, S. 362–365.
  • Alfred Hitchcocks ›marnie’scher‹ Blick auf Vermeer. In: Hitchcock und die Künste, hrsg. von Henry Keazor. Schüren: Marburg 2013, S. 83–103.
  • »… to revalorise poetry now …« – Zu Cy Twomblys literarischen Einschreibungen. In: Cy Twombly: Bild, Text, Paratext (Morphomata, Bd. 13). Fink: München 2014, S. 359–380.
  • Zwischen Vergewaltigung und Verkündigung – Cy Twomblys Plastik ›Madame d’O‹ und Heinrich von Kleists ›Die Marquise von O....‹. In: Kleist-Jahrbuch 2014. Metzler: Stuttgart 2014, S. 82–101.
  • Cy Twomblys »inverted archeology«. In: Cy Twombly: Die Werkübersicht, hrsg. von Nicola Del Roscio. München 2014, 226–236.
  • Der Platz des Bildes und »Der Platz des Königs«: Velázquez’ »Las Meninas« im Sommer-Arbeitszimmer Philipps IV. In: Zeitschrift für Kunstgeschichte 78, Heft 3/4, 2015, S. 441–487.
  • Les Antiques de Cy Twombly. In: Cy Twombly (Ausst.-Kat. Centre Georges Pompidou, Paris 2016–2017), hrsg. von Jonas Storsve. Paris 2016, S. 99–105.
  • »He was a traveler«: L’esthétique (extrême-)orientale de Cy Twombly. In: Les Cahiers du Musée national d’art moderne 138, (Cy Twombly-Sonderausgabe), Winter 2016/2017, S. 84–99.
  • (im Druck) »Las Meninas« von Diego Velázquez: Rätselbild oder Bildstrategie? In: Helmut C. Jacobs / Ralf Junkerjürgen (Hrsg.): Meisterwerke spanischer Malerei in Einzeldarstellungen. Berlin 2018.
  • (im Druck) ›Architektenhäuser‹? Peter Zumthors Wohnhäuser in Leis. In: Selbstentwurf. Das Architektenhaus von der Renaissance bis zur Gegenwart (Morphomata, Bd. 38), hrsg. von Dietrich Boschung und Julian Jachmann. Paderborn 2018.
  • (in Planung) Standort, Judas und Kreuzreliquiar: Neue Aspekte zum Hl.-Blut-Altars von Tilman Riemenschneider in Rothenburg ob der Tauber, Kongress-Bericht, Tagung »Riemenschneider in Situ«, 2018.