Marta Dopieralski

Poetica
Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften
Wiss. Mitarbeiterin

Vita

Magisterstudium der Theater-,Film- und Fernsehwissenschaft, Anglistik und Romanistik (Italienisch) an der Universität zu Köln und an der „Università La Sapienza“ in Rom. Magisterarbeit zur Problematik transkriptiver Prozesse zwischen Drehbuch und Film bei Professor Dr. Lutz Ellrich.
Seit 2005 tätig im deutsch-polnischen Kulturtransfer als Dozentin und Übersetzerin für ASSITEJ Poland (Association Internationale du Théâtre de l’Enfance et la Jeunesse).

Forschungsschwerpunkte

Medientheorien, Transkriptionsprozesse im Film, Kollektive Kreativität und Produktionstheorien

Publikationen (Auswahl)

  • Gollum – Disassemble the Monster to Reassemble the Hybrid Actor: The Distribution of Agency within Motion Capture Technique. In: International Journal of Actor-Network Theory and Technological Innovation, 7(3), 34-48, 2015.
  • No Actor Acts Alone. Some Reflections on ANT with Reference to the Film Set. In: Le Sujet de l'Acteur. An Anthropological Outlook on Actor-Network Theory, Edited by Georgi Kapriev, Martin Roussel and Ivan Tchalakov, 181-198. Paderborn: Fink 2014.
  • Ritual, Superstition and Reality in Film Production. Vortrag im Rahmen der Tagung Denkbilder–Thinking Images an der Yale University, 20.–22. September 2012.