Prof. Dr. Oliver Krüger

Religionswissenschaft, Fribourg
Aufenthalt: 01.09.2012-31.08.2013

Vita

Oliver Krüger ist Professor für Religionswissenschaft im Department für Sozialwissenschaften an der Universität Freiburg (Schweiz). Er studierte von 1994-1999 Soziologie, Vergleichende Religionswissenschaft und Klassische Archäologie an der Universität Bonn. Bis 2003 schrieb er unter Betreuung von Prof. Karl Hoheisel an seiner religionswissenschaftlichen Dissertation über die Unsterblichkeitsutopien des Posthumanismus und war gleichzeitig Stipendiat des Heidelberger Graduiertenkollegs Religion und Normativität. Von 2002-2005 untersuchte er im Rahmen des Sonderforschungsbereiches Ritualdynamik der Universität Heidelberg neopagane Ritualpraktiken und deren Verbreitung über das Medium Internet. Als Forschungsstipendiat der DFG untersuchte Krüger von 2005-2007 Dynamiken der US-amerikanischen Bestattungskultur als Visiting Research Fellow und Visiting Lecturer am Center for the Study of Religion der Princeton University. 2007 wurde er auf den Lehrstuhl für Religionswissenschaft an der Universität Freiburg berufen und 2011 an der Universität Heidelberg mit einer methodologischen Arbeit über religionsbezogene Medienforschung für das Fach Religionswissenschaft an der Universität Heidelberg habilitiert.

 

Forschungsschwerpunkte

Religion und Medien, Ritualtheorie, Thanatosoziologie

 

Publikationen (Auswahl)

  • Die mediale Religion. Probleme und Perspektiven religionswissenschaftlicher und wissenssoziolo-gischer Medienforschung. Reihe Religion und Medien (Bd.1), transcript Verlag, Bielefeld 2012 (520 S.) = Habilitationsschrift.
  • Virtualität und Unsterblichkeit. Die Visionen des Posthumanismus. Rombach Wissenschaft Reihe Litterae (Bd. 123), Rombach Verlag, Freiburg 2004 (459 S.).
  • Gaia, God, and the Internet. The History of Evolution and the Utopia of Community in Media Society. In: Numen – International Review for the History of Religion 54 (2/2007), S. 138-173.

 

Herausgeber

  • Das Prinzip Evolution. Darwin und die Folgen für Religionstheorie und Philosophie. [Religionsforum, Bd. 7]. Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2010, Hg. zusammen mit Mariano Delgado & Guido Vergauwen.
  • Nicht alle Wege führen nach Rom. Religionen, Rituale und Religionswissenschaft jenseits des Mainstreams. Festschrift für Karl Hoheisel zum 70. Geburtstag. Verlag Otto Lembeck, Frankfurt 2007.
  • Special Issue on Theory and Methodology. Online – Heidelberg Journal of Religions on the Internet 1 (1/2005), E-Journal.
  • Mythen der Kreativität. Das Schöpferische zwischen Innovation und Hybris. Verlag Otto Lembeck, Frankfurt 2003 (322 S.), Hg. zusammen mit Annette Deschner & Refika Sariönder.