Prof. Dr. Maria Moog-Grünewald

Romanistik / Vergleichende Literaturwissenschaft, Tübingen
Aufenthalt: 01.04.2010-31.03.2011

Vita

Maria Moog-Grünewald ist Inhaberin des Lehrstuhls für Romanische Philologie und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Von 1998-2002 war sie Sprecherin des Tübinger Graduiertenkollegs „Pragmatisierung / Entpragmatisierung: Literatur als Spannungsfeld autonomer und heteronomer Bestimmungen“. Sie ist Mitglied der Forschergruppe „Giordano Bruno“, ist

Mitherausgeberin der "Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft" sowie der Reihe "Neues Forum für allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft".

 

Forschungsschwerpunkte

Ästhetikund Poetik von der Antike bis zur Moderne; Mythenrezeption in Literatur und Kunst von der Antike bis zur Moderne; Text-Bild-Verhältnis: poiëtische Funktionen der Ekphrasis; Giordano Bruno

 

Publikationen (Auswahl)

  • Mythenrezeption – Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart, hg. von Maria Moog-Grünewald, Stuttgart (J.B. Metzler Verlag) 2008 (= Der Neue Pauly – Supplemente, 5).
  • Was ist Dichtung?, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2008 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 36).
  • EROS – Zur Ästhetisierung eines (neu)platonischen Philosophems in Neuzeit und Moderne, hg. von Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2006 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 32). - Autobiographisches Schreiben und philosophische Selbstsorge, hg. von Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2004 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 22).
  • Apokalypse: der Anfang im Ende, hg. von Maria Moog-Grünewald und Verena Oleijniczak Lobsien, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2003 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 16).
  • Das Neue - Eine Denkfigur der Moderne, hg. von Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag C. Winter) 2002 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 11).
  • Behext von Bildern? - Ursachen, Funktionen und Perspektiven der textuellen Faszination durch Bilder, hg. von Heinz J. Drügh und Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag C. Winter) 2001 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 12).
  • Kontingenz und Ordo - Selbstbegründung des Erzählens in der Neuzeit, hg. von Bernhard Greiner und Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag C. Winter) 2000 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 7).
  • Kanon und Theorie, hg. von Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag C. Winter) 1997 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 3).