Georgi Kapriev

Philosophie / Byzantinistik, Sofia
Aufenthalt: 01.04.-31.07.2011 und 01.04.-31.07.2012 und 01.04.-31.07.2013

Vita

Georgi Kapriev ist am 06. März 1960 in Burgas (Bulgarien) geboren. Er studierte und promovierte im Fach Philosophie an der St. Kliment Ochrisdksi Universität in Sofia und spezialisierte als DAAD-, Humboldt- und Melon-Stipendiat in Köln und Paris. Georgi Kapriev ist Professor für Philosophie an der der St. Kliment Ochrisdksi Universität und Direktor des Lehrstuhls für Geschichte der Philosophie. Er ist Präsident der Kommission „Byzantinische Philosophie“ der Société Internationale pour l’Étude de la Philosophie médiévale (S.I.E.P.M.), Mitbegründer der European Graduate Scool for Ancient and Medieval Philosophy (EGSAMP), Mitglied der Gesellschaft für Philosophie des Mittelalters und der Renaissance (GPMR), Mitglied der Semiotic Society of America, Mitglied der Kommission für gegenwärtiges bulgarisches Drama, Mitglied des Freundeskreises des Thomas-Instituts – Köln. Er ist Mitherausgeber von Archiv für mittelalterliche Phislosophie und Kultur, Bibliotheca Christiana, Christentum und Kultur, philosophia.bg, Bibliothek für gegenwärtiges bulgarisches Drama u.a. Er war Gastprofessor an der Universität zu Köln (2005/6) und Gastlektor an mehreren europäischen Universitäten.

 

Forschungsschwerpunkte

Mittelalterliche (byzantinische und lateinische) Philosophie, Orthodoxe Theologie, Philosophie und Soziologie der Kultur, Philosophie und Kunst des 20. Jahrhunderts

 

Publikationen (Auswahl)

Monographien

  • (2011) Georgi Kapriev, Byzantinische Philosophie. Vier Zentren der Synthese, Neue, erweiterte Ausgabe, Sofia, Ost-West-Verlag, 478 S. (bulgarisch)
  • (2010) Georgi Kapriev, Maximus Confessor. Eine Einführung in sein Denksystem, Sofia, Ost-West-Verlag, 270 S.
  • (2005) Georgi Kapriev, Philosophie in Byzanz, Würzburg, Königshausen und Neumann, 384 S. (deutsch)
  • (1998) Georgi Kapriev, ...ipsa vita et veritas. Der „ontologische Gottesbeweis“ und die Ideenwelt Anselms von Canterbury, Leiden - Boston - Köln, Koniklike Brill NV, pp. 412 (deutsch).
  • (1993) Georgi Kapriev, Mechanik gegen Symbolik, Sofia, Universitätsverlag, 135 S. (bulgarisch)
  • (1991) Georgi Kapriev, Geschichte und Metaphysik. Grundrisse des geschichtlichen Denkens des abendländischen Mittelalters, Sofia, Universitätsverlag, 181 S. (bulgarisch)
  • (1990) Georgi Kapriev, Aurelius Augustinus: Die Geschichte als Metaphysik, Sofia, Verlag „Kritik und Humanismus“ und Universitätsverlag, 155 S. (bulgarisch)

 

Herausgeberschaft

  • (2011) Nomina essentiant res. Festschrift für Tzotcho Boiadjiev, East-West Publishing House, Sofia.
  • (2007) Was ist Idee? (mit G. Mensching), Wehrhahn Verlag, Hannover.
  • (2006) Vernunft und Offenbarung (mit G. Mensching), East-West Publishing House, Sofia.
  • (2004) Die Geschichtlichkeit des philosophischen Denkens (mit G. Mensching), East-West Publishing House, Sofia.
  • (2004) Philosophie in Südosteuropa, East-West Publishing House, Sofia.
  • (2000) Die Dionysius-Rezeption im Mittelalter (mit T. Boiadjiev und A. Speer), Brepols, Turnhout.